Neuigkeiten

FIO SYSTEMS AG stellt auf Remote-Betrieb um

Aufgrund der aktuellen Lage und den Empfehlungen zur Eindämmung des Corona-Virus hat sich die FIO SYSTEMS AG entschlossen, den Geschäftsbetrieb auf remote umzustellen. Der reibungslose Ablauf desselben und die umfassende Funktionstüchtigkeit der Softwareprodukte sind dabei in keinster Weise gefährdet.

Weiter wie gewohnt für Kunden da

Aufgrund der aktuellen Lage und den Empfehlungen zur Eindämmung des Corona-Virus haben wir uns entschlossen, sämtliche Termine mit persönlichem Kontakt auf unbestimmte Zeit zu verschieben beziehungsweise per Videokonferenz durchzuführen und sämtliche Tätigkeiten auf remote umgestellt. Der laufende Geschäftsbetrieb sowie die Funktionstüchtigkeit unserer webbasierten Softwarelösungen sind in keinster Weise gefährdet.

Flatten the Curve

Wir unternehmen diesen Schritt, weil wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind und gern unseren Beitrag zur Senkung des Infektionsrisikos leisten wollen. Nichts liegt uns ferner, als unsere geschätzten Kollegen, Kunden, Geschäftspartner sowie deren Familien und alle anderen Mitbürger einer unnötigen Gefahr auszusetzen. Aus diesem Grund arbeitet unser gesamtes Team seit vergangenem Freitag vollständig remote.

Keinerlei Qualitätsverluste

Für unsere Kunden ändert sich dabei (fast) nichts. Alle Anfragen, Hinweise und Anregungen werden in gewohnter Qualität bearbeitet – per E-Mail, am Telefon oder über Video-Konferenz. Lediglich persönliche Termine vor Ort können derzeit nicht wahrgenommen werden. Da sämtliche FIO-Mitarbeiter mit mobilen Geräten und VPN-Zugang ausgestattet sind, um im Zweifel auch über einen längeren Zeitraum remote arbeiten zu können und unsere Kollegen keiner Risikogruppe angehören, ist der Geschäftsbetrieb aktuell in keinster Weise gefährdet.

Kontinuierliche Neubewertung

Da wir die weitere Entwicklung derzeit nicht abschätzen können, werden wir die Situation kontinuierlich neu bewerten und alle Maßnahmen und Strategien den Erfordernissen anpassen. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute in dieser herausfordernden Zeit. Bleiben Sie gesund und nehmen Sie bei Fragen jederzeit gern Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!
 

Weitere Artikel

23.07.2024 Neuigkeiten

Digital Signage erstrahlt in neuem Glanz: FIO relauncht Displaysysteme

Im Jahr 2017 hat FIO mit seinen Digital Signage Services die Kundenkommunikation am Point of Sale in Banken auf ein neues Level gehoben. Statt der altbewährten Exposé-Aushänge in Papierform setzen seither digitale Poster und Displays zum Verkauf stehende Immobilien samt Eckdaten gekonnt in Szene. Trotz der hohen Nachfrage und dem regen Interesse an der Begleitsoftware FIO Live haben wir unseren Präsentationssystemen im vergangenen Jahr eine kleine Pause gegönnt. Warum wir uns dafür entschieden haben und wie wir nun mit noch mehr Power neu durchstarten verrät FIO Chief Customer Officer Ina Schoknecht.

10.07.2024 Neuigkeiten

FIO fragt… Susann Zeiske zum Thema Weiterbildung

In der neuesten Ausgabe von „FIO fragt…“ sprechen wir mit Softwaretrainerin Susann Zeiske über das spannende Thema Weiterbildung. Wer wissen möchte, wie und warum sie vor Kurzem selbst einen neuen Weg bei FIO eingeschlagen hat, welche elementare Bedeutung Weiterbildungen ihrer Meinung nach für Immobilienmakler haben, was die meist gestellteste Frage in ihren Coachings ist und welchen Trick sie schon immer einmal jemandem verraten wollte, der liest gern rein.

Neuer Vorstand
01.07.2024 Neuigkeiten

Pressemeldung: Hypoport-Tochter FIO erweitert Vorstand

Leipzig, 1. Juli 2024. Das IT-Unternehmen FIO hat seit heute einen neuen Vorstand: Niclas Kurtz verstärkt zukünftig als Marktvorstand neben den Gründern und langjährigen Vorständen Franziska H. Glade und Nicolas Schulmann die Unternehmensleitung.