Neuigkeiten

FIO verzeichnet weiter steigende Kundenzufriedenheit

Zwei Mal im Jahr wollen wir es wissen: Was halten Sie von uns? Inwieweit erfüllt der FIO Webmakler Ihre Anforderungen und wo sehen Sie die größten Potenziale? Unsere jüngste Erhebung zeigt: FIO Anwender:innen sind sehr zufrieden.

Umfrage zeigt: FIO überzeugt!

Es zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Arbeit: Die Kundenzufriedenheit hat bei FIO oberste Priorität. Davon zeugen neben unseren neuen Funktionen auch regelmäßige Austauschformate, interaktive Webinare, Fachanwendertreffen oder unser professionell aufgestelltes Support-Team. Um unserem Motto treu zu bleiben, bitten wir unsere Anwender:innn zwei Mal im Jahr, sich an unserer Kundenumfrage zu beteiligen. Dabei ermitteln wir nach einem international anerkannten Verfahren den Wert, der bemisst, inwieweit Sie unsere Lösung für besseres Makeln auf einer Skala von 0 bis 10 weiterempfehlen würden. Das erfreuliche Ergebnis: Wir konnten den Wert im Frühjahr jetzt sogar noch steigern.

Hohe Kundenzufriedenheit konnte weiter gesteigert werden

An der Kundenumfrage haben sich rund 400 Makler:innen aus Sparkassen und Volksbanken, der Postbank sowie freie Makler:innen beteiligt. „Das Ergebnis bescheinigt uns, dass unsere Anwender:innen offensichtlich das Gefühl haben, in ihren Anliegen schnell und fachkompetent versorgt zu werden“, so Andreas Habath, Vertriebs- und Projektleiter bei FIO. Dabei zeige sich, dass aus einer hohen Kundenzufriedenheit zu Beginn dieses Jahres am Ende eine noch bessere resultiere. „Vor allem unser Support verzeichnet sehr gute Werte und überzeugt durch Freundlichkeit und Erreichbarkeit. Aber auch die Bedienbarkeit des FIO Webmakler wird positiv eingeschätzt, dicht gefolgt von den Funktionen der Software“, so Andreas Habath.

Mit Vollgas unterwegs für Ihre Kundenzufriedenheit 2022

Auch das Schulungsangebot in Form von Videos und Webinaren wird von der überwiegenden Mehrheit der befragten Kund:innen als sehr hilfreich empfunden. Dabei sei die Herausforderung bei einer so motivierenden Rückmeldung, das gute Ergebnis mindestens zu halten. „Unsere Anwender:innen haben uns in unserem Kurs einer intensiven und organisierten Bestandkundenpflege bestätigt. So werden wir uns auch im neuen Jahr mit Vollgas für die Zufriedenheit unserer Kund:innen einsetzen. Dabei steht die weitere Optimierung der Handhabung ganz oben auf unserer Prioritätenliste und unsere neuen, anwenderfreundlichen Funktionen sind bereits in den Startlöchern“, verspricht Andreas Habath. Die Digitalisierung sei das Zukunftsthema Nummer eins. Die weitere Automatisierung von Prozessen im Makleralltag habe oberste Priorität.

 

 

Weitere Artikel

22.04.2024 Neuigkeiten

FIO fragt… Andreas Schöne zum Thema Produkt(weiter)entwicklung und Wertsteigerung

Wie entwickelt man eine Softwarelösung agil weiter? Wie entstehen eigentlich neue Features? Und wie matcht man Kundenanforderungen am besten mit Unternehmensressourcen und der Produktstrategie? Wir haben uns ausführlich mit Andreas Schöne, Product Owner (PO) des FIO Schadenmanagement Portals (SMP) u.a. darüber unterhalten, was einen guten PO ausmacht, auf welche Features er besonders stolz ist und wo die Reise für ihn und SMP künftig hinführt. Das spannende Interview gibt’s hier in voller Länge.

22.04.2024 Neuigkeiten

Coming soon im One-Stop-Shop: Energieausweise beantragen

Im Laufe des zweiten Quartals können Webmakler-Kunden unkompliziert und ohne Medienbrüche Energieausweise im OSS beantragen. Damit entfällt das umständliche Beauftragen eines externen Dienstleisters und die händische Eingabe der entsprechenden Objektdaten, denn diese werden bequem über eine Schnittstelle direkt an Energieausweis48 übertragen.

11.04.2024 Neuigkeiten

Penetrationstest erneut bestanden – IT-Systeme von FIO weisen keine Sicherheitslücken auf

Gute Nachrichten für alle FIO-Kunden: Wir haben den Penetrationstest, den wir in regelmäßigen Abständen durchführen lassen, um etwaige Sicherheitslücken in unseren IT-Systemen aufzudecken, zum wiederholten Mal bestanden. Fazit des Auditberichts: Aktive Eindringversuche blieben ohne Erfolg.