Neuigkeiten

Europace sieht Preisrückgang für alle Segmente

Die Europace AG, unsere Schwester in der Hypoport-Gruppe, legt zum Juli 2022 spannende Entwicklungen am Immobilienmarkt vor: So zeigen die Daten des aktuellen Hauspreisindex aus über 35.000 Transaktionen pro Monat erstmals rückläufige Preise für Neubauten.

FIO Marktblick: Europace sieht Preisrückgang für alle Segmente

Die Europace AG, unsere Schwester in der Hypoport-Gruppe, legt zum Juli 2022 spannende Entwicklungen am Immobilienmarkt vor: So zeigen die Daten des aktuellen Hauspreisindex aus über 35.000 Transaktionen pro Monat erstmals rückläufige Preise für Neubauten.

Preise für Neubauten erstmals rückläufig

Da die Indexe für die anderen Segmente bereits im Juni gefallen sind, zeigt nun der Europace Hauspreisindex zeigt im Juli 2022 für alle Segmente einen Preisrückgang. Dabei fallen die Preise für neue Eigentumswohnungen um 0,86 Prozent, verzeichnen aber im Vorjahresvergleich noch ein Wachstum um 7,93 Prozent. Auch die Preise für Neubauten von Ein- und Zweifamilienhäuser sinken erstmals leicht um 0,26 Prozent. Das Wachstum im Vergleich zum letzten Jahr liegt mit 11,95 Prozent aber weiterhin über der Zehn-Prozent-Marke. Die Preise für Bestandsimmobilien sinken im Juli um 0,69 Prozent, stiegen im Jahresvergleich aber immer noch um 8,03 Prozent. Der Gesamtindex nimmt um 0,60 Prozent im Vergleich zum Vormonat ab. Dabei konnten die Preise aber im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch um 9,19 Prozent steigen. Stefan Münter, Co-CEO und Vorstand von Europace, bewertet die aktuellen Entwicklungen so: „Käufer:innen werden in der aktuellen Lage, aufgrund der hohen Inflation und den steigenden Energiepreisen, etwas zurückhaltender. Wir sehen somit, dass die Immobilienpreise vorerst einen Höhepunkt erreicht haben und gerade leicht abfallen. Verkäufer:innen sind derzeit wieder eher bereit, über Kaufpreise zu verhandeln. Das bedeutet, es bieten sich trotz des Zinsanstiegs auch neue Möglichkeiten für die Verbraucher:innen”

Über Europace

Europace ist Deutschlands größte Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen. Mehrere Tausend Nutzerinnen wickeln hier monatlich 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von 9 Mrd. Euro ab. Der Europace Hauspeisindex basiert auf den Immobilienfinanzierungs-Transaktionsdaten des Marktplatzes. Dort werden jährlich über 20 Prozent aller Immobilienfinanzierungen für Privatkunden in Deutschland abgewickelt.

Die neuesten Entwicklungen finden Sie regelmäßig hier.

Weitere Artikel

18.07.2024 Neuigkeiten

FIO fragt… Susann Zeiske zum Thema Weiterbildung

In der neuesten Ausgabe von „FIO fragt…“ sprechen wir mit Softwaretrainerin Susann Zeiske über das spannende Thema Weiterbildung. Wer wissen möchte, wie und warum sie vor Kurzem selbst einen neuen Weg bei FIO eingeschlagen hat, welche elementare Bedeutung Weiterbildungen ihrer Meinung nach für Immobilienmakler haben, was die meist gestellteste Frage in ihren Coachings ist und welchen Trick sie schon immer einmal jemandem verraten wollte, der liest gern rein.

Neuer Vorstand
01.07.2024 Neuigkeiten

Pressemeldung: Hypoport-Tochter FIO erweitert Vorstand

Leipzig, 1. Juli 2024. Das IT-Unternehmen FIO hat seit heute einen neuen Vorstand: Niclas Kurtz verstärkt zukünftig als Marktvorstand neben den Gründern und langjährigen Vorständen Franziska H. Glade und Nicolas Schulmann die Unternehmensleitung.

26.06.2024 Neuigkeiten

To-dos im Blick: FIO optimiert Aufgabenmodul

Im letzten Sommer haben wir eine Fokus- und Expertengruppe zur Optimierung unseres Aufgabentools gegründet, um kontinuierlich an Übersichtlichkeit sowie Funktionsumfang unseres Moduls zu arbeiten. Seither hat sich einiges getan. Welche neuen Funktionen bei der Anlage von Aufgaben den Makleralltag nun erleichtern, welche künftigen Funktionen weitere Ressourcen sparen bzw. auf welches große Ziel die Bemühungen rund um das Tool einzahlen, verrät uns Product Owner (PO) Marcel Puschner-Cyll.