Neuigkeiten

Neue KI-Bildbearbeitungsfunktion aus der FIO Innovationsschmiede

Mit der neuen Version unseres FIO Webmakler haben wir die integrierten Möglichkeiten zur Bildbearbeitung erweitert: Der Bildeditor wird ab sofort für alle Anwender:innen um eine Funktion zur intelligenten Bildbearbeitung ergänzt, bei der Objektfotos mit Künstlicher Intelligenz (KI) professionell aufbereitet werden können.

Damit Objektfotos nicht zum Grau(en) werden

 

Beim Fototermin am Objekt kann für Makler schnell die Stimmung sinken, wenn der Himmel sich an besagtem Tag in monotonem grau präsentiert. Denn Studien belegen, dass Immobilien mehr Interessenten anziehen, wenn die Objektfotos lichtdurchflutet sind.  Zurück im Maklerbüro können moderne Bildbearbeitungslösungen hier Abhilfe schaffen. Da wird aus einem trüben Tag ein im Sonnenschein strahlender, die Farben im zuvor eher düsteren Objekt gesättigt oder persönliche Gegenstände unkenntlich gemacht. Wo Makler sonst auf kostenpflichtige Zusatz-Tools zurück greifen müssen, haben wir den im FIO Webmakler kostenfrei enthaltenen Bildeditor jetzt um Funktionen ergänzt, die Fotos mit Künstlicher Intelligenz ansprechend aufbereitet.

Lassen Sie für Ihre Immobilie die Sonne scheinen!

Fotos werden im FIO Webmakler direkt in den Objekten abgelegt. Hier können Makler zur Bearbeitung eines Fotos den Bildeditor starten. Die neue Funktion finden Nutzer dort nach Aktivierung unterhalb der bereits bekannten. Sie verbirgt sich in der Werkzeugpalette des Bildeditors hinter dem Zauberstab-Symbol und erlaubt die intelligente Bildoptimierung durch vier nützliche Funktionen: Die Farbintensität kann gesteigert, Gesichter und Kennzeichen durch Verpixeln oder Weichzeichnen anonymisiert und der eigentlich graue Himmel durch ein Bild von einem sonnigen Tag ersetzt werden.

Mit Künstlicher Intelligenz Fotos automatisch optimieren

Im Hintergrund agiert dabei ein KI-Server. Er überprüft das Bild entsprechend der aufgerufenen Funktion automatisch und präsentiert das Foto mittels Vorher-Nachher-Vergleich über einen Schieberegler in seiner ursprünglichen und optimierten Version. Nutzer haben dann die Möglichkeit, das Original zu ersetzen oder beide Varianten separat abzuspeichern. Wo Makler früher manuell für satte Farben Regler verschieben und Gesichter auf Fotos sowie persönliche Gegenstände der Vorbesitzer im Objekt verpixeln mussten, ermöglicht die intelligente Bildbearbeitung dies vollautomatisch. Dabei erkennt die KI-Funktion Gesichter, Gegenstände, Autokennzeichen oder eben die Himmelanteile im Bild. Nutzer können die Intensität der gewählten Funktion auch anpassen, so dass der Weichzeichner beispielsweise an Stärke gewinnt und Konturen weniger erkenntlich zurück bleiben. Außerdem lassen sich die voreingestellten sonnigen Hintergrundbilder spiegeln, skalieren und im Bild positionieren. „Die intelligenten Bildbearbeitungsfunktionen mit KI-Unterstützung sind ein weiterer Schritt zur Verbesserung unseres Bildeditors“, so Product Owner Christian Krötzsch. „Unsere Kunden sparen damit bares Geld, denn das Tool macht zusätzliche Tools obsolet. Und im Ergebnis erhalten sie professionelle, ansprechende Objektfotos, mit denen der Verkauf an Fahrt aufnehmen kann.“

 

 

 

Weitere Artikel

22.04.2024 Neuigkeiten

FIO fragt… Andreas Schöne zum Thema Produkt(weiter)entwicklung und Wertsteigerung

Wie entwickelt man eine Softwarelösung agil weiter? Wie entstehen eigentlich neue Features? Und wie matcht man Kundenanforderungen am besten mit Unternehmensressourcen und der Produktstrategie? Wir haben uns ausführlich mit Andreas Schöne, Product Owner (PO) des FIO Schadenmanagement Portals (SMP) u.a. darüber unterhalten, was einen guten PO ausmacht, auf welche Features er besonders stolz ist und wo die Reise für ihn und SMP künftig hinführt. Das spannende Interview gibt’s hier in voller Länge.

22.04.2024 Neuigkeiten

Coming soon im One-Stop-Shop: Energieausweise beantragen

Im Laufe des zweiten Quartals können Webmakler-Kunden unkompliziert und ohne Medienbrüche Energieausweise im OSS beantragen. Damit entfällt das umständliche Beauftragen eines externen Dienstleisters und die händische Eingabe der entsprechenden Objektdaten, denn diese werden bequem über eine Schnittstelle direkt an Energieausweis48 übertragen.

11.04.2024 Neuigkeiten

Penetrationstest erneut bestanden – IT-Systeme von FIO weisen keine Sicherheitslücken auf

Gute Nachrichten für alle FIO-Kunden: Wir haben den Penetrationstest, den wir in regelmäßigen Abständen durchführen lassen, um etwaige Sicherheitslücken in unseren IT-Systemen aufzudecken, zum wiederholten Mal bestanden. Fazit des Auditberichts: Aktive Eindringversuche blieben ohne Erfolg.