Neuigkeiten

Rückblick: Treffen der genossenschaftlichen Fachanwender

Am 1. und 2. Juni fand unser Fachanwendertreffen statt. Dabei kamen Vertreter:innen der Volksbanken mit unseren Expert:innen aus dem Bereich Produktentwicklung zusammen und diskutierten Trends, neue Funktionen und Potenziale für den FIO Webmakler.

Maklerprozesse von A bis Z abbilden

Traditionell laden wir unsere Fachanwender der Volksbanken viermal im Jahr zum Einblick in unsere Softwareschmiede, zum Brüten über Funktionswerteiterungen unseres FIO Webmakler und zum Austausch über aktuelle Praxistrends und ihre prozessuale Einbindung in unsere Maklerlösung. In diesem Frühjahr führte die Reise nach Leipzig ins Hotel Innside. Dort gab unser Chief Product Officer Uwe Sonderhoff zum Einstieg einen Workshop, bei dem die Runde Maklerprozesse genauer unter die Lupe nahm. Zentrale Fragestellung dabei: Wie arbeiten Makler:innen und wie können wir die einzelnen Prozesse noch besser im FIO Webmakler abbilden? Dabei stellte er mit der „Fibery“ auch ein neues Tool für die Optimierung unserer Softwareentwicklung vor: Darin werden alle Ideen für Funktionserweiterungen abgelegt, so dass im Sinne der Qualitätssicherung beim nächsten Fachanwendertreffen transparent dargestellt werden kann, was in der Zwischenzeit aus den einzelnen Ansätzen geworden ist. „Die Funktion führt eindrucksvoll vor Augen, an wie vielen Themen wir arbeiten“, so Christoph Glatho, Key-Account-Manager bei FIO.

Lösungen für Kundenbindung und Folgegeschäfte

Die Fachanwender bewegten dieses Mal vor allem After-Sales-Prozesse: Dabei standen regelmäßige automatisierte E-Mails im Vordergrund, die anlassbezogen die Kundenbindung auch nach dem Einzug in die Wunschimmobilie lebendig halten sollen. Ziel ist es dabei, für Folgegeschäfte im Gespräch zu bleiben. Weitere Schwerpunkte auf dem Themenparkplatz: Die softwareseitige Abbildung von Bauträgermaßnahmen, die Überarbeitung des Moduls Preiseinschätzung und mehr Flexibilität bei der Objektaufnahme. Erstmals mit dabei war unser Support-Team. Ina Kurz präsentierte die neuen Support-Lösungen und den neuen Kundenbereich vor: „In einer übersichtlichen Benutzeroberfläche sieht jeder den gesamten Verlauf der eingestreuten Anliegen und Anfragen zusammen mit dem Status und den jeweiligen Bearbeiter:innen aus unserem Support-Team“, so die Leiterin. Damit sei man einen wichtigen Schritt hin zu effizienteren Prozessen und zu einer optimalen Erreichbarkeit des Kundenservice-Teams gegangen. Dabei profitierten die Fachanwender:innen von der Möglichkeit, für ihre Anliegen direkt mit den Kolleg:innen ins Gespräch zu kommen.

Potenziale der Softwareentwicklung heben

Christoph Glatho fasst zusammen: „Das Feedback der Fachanwender zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Dabei bieten die regelmäßigen Zusammenkünfte ein wichtiges Echo der Immobilienbranche für eine Maklersoftware am Puls der Zeit. Das nächste Fachanwendertreffen wird im September virtuell stattfinden. Mit dabei wird dann auch wieder das Support-Team um Ina Kurz sein. Im November kommt die Runde wieder live zusammen und hebt neue Potenziale unserer Softwareentwicklung.  

Weitere Artikel

18.07.2024 Neuigkeiten

FIO fragt… Susann Zeiske zum Thema Weiterbildung

In der neuesten Ausgabe von „FIO fragt…“ sprechen wir mit Softwaretrainerin Susann Zeiske über das spannende Thema Weiterbildung. Wer wissen möchte, wie und warum sie vor Kurzem selbst einen neuen Weg bei FIO eingeschlagen hat, welche elementare Bedeutung Weiterbildungen ihrer Meinung nach für Immobilienmakler haben, was die meist gestellteste Frage in ihren Coachings ist und welchen Trick sie schon immer einmal jemandem verraten wollte, der liest gern rein.

Neuer Vorstand
01.07.2024 Neuigkeiten

Pressemeldung: Hypoport-Tochter FIO erweitert Vorstand

Leipzig, 1. Juli 2024. Das IT-Unternehmen FIO hat seit heute einen neuen Vorstand: Niclas Kurtz verstärkt zukünftig als Marktvorstand neben den Gründern und langjährigen Vorständen Franziska H. Glade und Nicolas Schulmann die Unternehmensleitung.

26.06.2024 Neuigkeiten

To-dos im Blick: FIO optimiert Aufgabenmodul

Im letzten Sommer haben wir eine Fokus- und Expertengruppe zur Optimierung unseres Aufgabentools gegründet, um kontinuierlich an Übersichtlichkeit sowie Funktionsumfang unseres Moduls zu arbeiten. Seither hat sich einiges getan. Welche neuen Funktionen bei der Anlage von Aufgaben den Makleralltag nun erleichtern, welche künftigen Funktionen weitere Ressourcen sparen bzw. auf welches große Ziel die Bemühungen rund um das Tool einzahlen, verrät uns Product Owner (PO) Marcel Puschner-Cyll.