Datenschutzhinweise für die Kunden der S-Finanzgruppe

Die elektronische Verarbeitung Ihrer Daten durch die FIO Systems AG

Die genannten Datenschutzhinweise gelten für die Kunden der FIO SYSTEMS AG:

Datenverantwortliche

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

FIO SYSTEMS AG
Ritter-Pflugk-Straße 24
D-04249 Leipzig
Tel.: 0341 – 900 43 0
Fax: 0341 – 900 43 10

Datenschutzbeauftragter

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter datenschutz@fio.de  oder unter obiger Postadresse mit dem Zusatz „An die Datenschutzbeauftragte“.

Datenempfänger

Wir tauschen Daten zur geschäftlichen Verbindung und zu den Ansprechpartnern bei unseren Firmenkunden mit der FINMAS GmbH (Heidestraße 8, 10557 Berlin)aus, nachfolgend auch „Kooperationspartner“ genannt.

Hierbei handelt es sich vor allem um Vor- und Nachnamen und dienstliche Kontaktdaten von Ansprechpartnern bei Firmenkunden von uns und unserem Kooperationspartner und Daten zur bisherigen Kooperation dieser Firmenkunden mit uns und unserem Kooperationspartner.

Der Austausch dieser Daten mit und die Verarbeitung durch unseren Kooperationspartner und uns erfolgt zu dem Zweck, unsere Kunden auch zu deren potenziellem Bedarf an Produkten und Lösungen von uns bzw. unserem Kooperationspartner beraten zu können und die durch uns und unseren Kooperationspartner erfolgende Betreuung unserer Kunden abstimmen und koordinieren zu können.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. (1) lit. f) DSGVO basierend auf dem Interesse von uns und unserem Kooperationspartner wie auch unseren Kunden an einer einheitlichen, abgestimmten und sich ergänzenden Kundenberatung und Betreuung durch uns und unseren Kooperationspartner.

Im Hinblick auf diese Datenverarbeitung agieren wir und unser Kooperationspartner als gemeinsam Verantwortliche im Sinne von Art. 26 DSGVO. Diesbezüglich haben wir mit unserem Kooperationspartner einen entsprechenden Vertrag geschlossen, der die jeweiligen Rollen und Funktionen von uns und unserem Kooperationspartner sowie die interne Verteilung von Aufgaben und Zuständigkeiten im Hinblick auf die Erfüllung der datenschutzrechtlichen Verpflichtungen und die Erfüllung von Betroffenenrechten festlegt. Danach sind wir und unser Kooperationspartner im jeweils eigenen Bereich der Datenverarbeitung für die Erfüllung der Betroffenenrechte zuständig. Betroffene Personen können sich zur Wahrnehmung ihrer datenschutzrechtlichen Rechte im Hinblick auf die von uns gemeinsam mit unserem Kooperationspartner erfolgende Verarbeitung ihrer Daten entweder an uns oder an jeden unseres Kooperationspartners unter den in diesen Datenschutzhinweisen genannten Kontaktdaten von uns wenden.

Ihre Rechte

Ihnen stehen nach EU-Datenschutzgrundverordnung folgende Rechte zu:

  • Auskunft zu verlangen zu Kategorien der verarbeiteten Daten, Verarbeitungszwecken, etwaigen Empfängern der Daten, der geplanten Speicherdauer (Art. 15 DSGVO);
  • die Berichtigung bzw. Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
  • eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO);
  • in bestimmten Fällen im Rahmen des Art. 17 DSGVO die Löschung von Daten zu verlangen – insbesondere soweit die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr erforderlich sind bzw. unrechtmäßig verarbeitet werden, oder Sie Ihre Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen oder einen Widerspruch gem. Art. 21 DSGVO erklärt haben;
  • unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung von Daten zu verlangen, soweit eine Löschung nicht möglich bzw. die Löschpflicht streitig ist (Art. 18 DSGVO);
  • auf Datenübertragbarkeit, d.h. Sie können Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen maschinenlesbaren Format wie z.B. CSV erhalten und ggf. an andere übermitteln (Art. 20 DSGVO);
  • sich bei der zuständigen Daten-Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren: Sächsischer Datenschutzbeauftragter, Devrientstr. 1, 01067 Dresden, 0351/493-5401, saechsdsb@slt.sachsen.de

Regelfristen für die Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie es zur Erreichung des Speicherzweckes erforderlich ist oder sofern dies durch gesetzliche Vorschriften angeordnet oder vorgesehen ist. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

 Stand: 17.05.2024